Schlagwort-Archiv: Portrait

Anonyme Portraits – Beobachtungen

Vor einigen Jahren haben wir in der AdHoc Gruppe das Thema Anonyme Portraits bearbeitet. Dabei ist u.a. diese kurze Reihe entstanden, als ich zufällig den gleichen Weg wie die Dame genommen habe. Durch das unbemerkte Beobachten bekommt die alltägliche Handlung – der Gang zum Altglascontainer – einen fast unheimlichen Beigeschmack.

Natturufegurd

Inmitten der überwältigenden Landschaft Islands erscheint der Mensch auf den ersten Blick winzig und unbedeutend. Der Betrachter ist erfüllt von Ehrfurcht vor der Größe und Schönheit der Natur, verliert sich in ihr und fühlt sich verloren.
Und doch ist es der Mensch, der diesem Augenblick erst seine wahre Bedeutung verleiht: Er allein, trotz oder gerade wegen seiner Winzigkeit, bietet dem Beobachter einen ihm vertrauten Bezugspunkt in der fremd wirkenden Wildnis – und gibt ihm so die Möglichkeit, die Gewaltigkeit der Natur zu begreifen.

Diese Arbeit entstand zu dem Thema „Anonyme Portraits“, das von der Künstlergruppe AdHoc bearbeitet wurde.

Die Bundesgartenschau und ihre bunten Besucher

Das neue Thema unserer Künstlergruppe lautet „Anonyme Portraits“. Spannend- aber auch gar nicht so einfach zu bearbeiten, finde ich. Im ersten Moment konnte ich gar nicht mit dem Thema anfangen. Nachdem ich mich intensiver mit dem Thema beschäftigt habe schwirren mit sehr viele Bruchstücke im Kopf herum: Masken, Verhüllen, Unschärfe, Details, nachträglich zerkratzen, übermalen und und und. So richtig habe ich meine Linie noch nicht gefunden, aber bei einem Besuch bei der Bundesgartenschau in Brandenburg mit der Familie haben mit die buntgekleideten Besucher, die so selber an bunte Blumen erinnerten, total begeistert!