Haus der Offiziere – Fototour in Berlin

Das Haus der Offiziere in Wünsdorf bei Berlin steht seit dem Abzug der sowjetischen Streitkräfte 1994 leer. Erbaut in der Kaiserzeit als Militärstandort übernahmen zwischenzeitlich die Nazis, bis nach Ende des 2. Weltkriegs die Sowjets hier das Kultur- und Vergnügungszentrum der „Verbotenen Stadt“,  des größten sowjetischen Militärstandorts außerhalb der SU, einrichteten.Eigentlich ist dieser Gebäudekomplex nicht zugänglich, aber mit einer go2know Fototour hatte ich die Möglichkeit, die leeren Gebäude zu erkunden. Viele Räume sind einfach leer und verfallen nach und nach, aber es lassen sich immer wieder Hinweise auf die wechselhafte Geschichte finden- sehr spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.